Beschichtungen

In den letzten 20 Jahren wurden eine Reihe von Oberflächentechniken, die zuvor in der Industrie eingesetzt wurden, nach umfangreichen Tests auch für die Medizintechnik genutzt. MAT Medizintechnik hat für die verschiedenen Materialien z.B. aus Metall, Keramik, Polymeren oder Glas einen Komplex von Oberflächentechnologien entwickelt, die einzeln oder in Kombination biologische Eigenschaften von Medizinprodukten verändern oder beinflussen können.

Diese Technologien werden neben den Instrumenten und Geräten, die außerhalb des menschlichen Körpers zum Einsatz kommen, hauptsächlich für Implantate genutzt. Ähnlich wie bei Industrieproblemstellungen können Beschichtungen oder Oberflächenmodifizierungen z.B. bei Gelenkimplantaten den Verschleiß senken.

Dabei sind alle Beschichtungen biokompatibel.